Menü
Hilfen
DigiKids - Datenschutz

I. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internet-Angebot des Projektes DigiKids der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS),  60325 Frankfurt a.M. und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten. Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

II. Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) e.V.
Zimmerweg 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: (0 69) 71 37 67 77
Telefax: (0 69) 71 37 67 78
E-Mail: hls@hls-online.org
Website: www.hls-online.org

Ansprechpartner für das Projekt DigiKids ist:
Herr Benjamin Wockenfuß
E-Mail: ben@digikids.online

Projekt DigiKids
Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS)
Zimmerweg 10
60325 Frankfurt a.M.

III. Hosting

Die Webseite wird gehostet von www.junias-fenske.de. Die beim Hosting anfallenden personenbezogenen Daten, wie z. B. IP-Adressen, werden physikalisch gespeichert bei

Contabo GmbH
Aschauer Straße 32a
81549 München

Contabo ist ein Deutsches Rechenzentrum und hat zwei Standorte in Deutschland: München, Nürnberg.

IV. Unser Umgang mit Ihren Daten

a) Personenbezogene Daten

Gemäß Art.  4 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dazu gehören insbesondere Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse aber auch Ihre IP-Adresse. Anonyme Daten liegen vor, wenn keinerlei Personenbezug zum Nutzer hergestellt werden kann.

b) Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Bei der Nutzung des Kontaktformulars ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und deren anschließender Beantwortung. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Des Weiteren werden die folgenden Daten zur Gewährleistung der EDV-Sicherheit erhoben: Url, Datum, Betriebssystem

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen, die Anfrage zu bearbeiten). Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Lit. b) DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z. B. gem. des HGB) dem entgegenstehen. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden und alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen. Ein Widerruf kann gerichtet werden an hi@digikids.online.

Da wir gewährleisten wollen, dass das Kontaktformular nur von einer natürlichen Person ausgefüllt wurde, ist es nötig, dass der Nutzer das reCAPTCHA (Details: siehe in Kapitel ‚reCAPTCHA‘ weiter unten) ausfüllt; dabei wird die IP-Adresse des Nutzers an Google, USA übermittelt. Sobald der Nutzer das reCAPTCHA erfolgreich bearbeitet hat, werden die Daten aus dem Kontaktformular  automatisch auf einem deutschen EDV-System (E-Mail-Server bei dem Unternehmen 1&1) in E-Mail-Format

c) Anmeldung zu Workshop

Für die Anmeldung ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich, da wir die Anmeldung grundsätzlich per E-Mail bestätigen. Ihren Namen und Ihre Adresse benötigen wir für eine Teilnehmerliste, die nach dem Workshop wieder gelöscht wird.

Des Weiteren werden die folgenden Daten zur Gewährleistung der EDV-Sicherheit erhoben: URL, Betriebssystem des Nutzers, Datum.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 Lit. b) DSGVO (Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses).

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen solange der Workshop noch nicht begonnen hat. Im Fall eines Widerspruchs werden Ihre Daten gelöscht und eine Teilnahme am Workshop ist nicht möglich.

Die Daten werden gelöscht, sobald dem keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z. B. gem. des HGB) mehr entgegenstehen.

Da wir gewährleisten wollen, dass das Kontaktformular nur von einer natürlichen Person ausgefüllt wurde, ist es nötig, dass der Nutzer das reCAPTCHA (Details: siehe in Kapitel ‚reCAPTCHA‘ weiter unten) ausfüllt; dabei wird die IP-Adresse des Nutzers an Google, USA übermittelt. Sobald der Nutzer das reCAPTCHA erfolgreich bearbeitet hat, werden die Daten aus dem Anmeldeformular  automatisch auf einem deutschen EDV-System (E-Mail-Server bei dem Unternehmen 1&1) in E-Mail-Format konvertiert und an hi@digikids.online gesendet.

d) Anmeldung zum Webinar

Webinare werden von www.edudip.com angeboten. Wenn Sie den Teilnahme-Button betätigen, wird eine Webseite dieses Anbieters geöffnet. Wir sind nicht verantwortlich für dessen Webseite.

e) Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen zunächst Ihre E-Mail-Adresse zur Überprüfung, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Die Angabe weiterer Daten (z. B. Vor- u. Nachname)  ist nicht verpflichtend.

Nachdem Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Newsletter-Versand angemeldet haben, erhalten Sie automatisch von uns eine E-Mail, die einen Link enthält, mit dem Sie in den Erhalt des Newsletters einwilligen können (sog. double-opt-in Verfahren). Erst nachdem Sie auf diese Weise explizit eingewilligt haben, wird Ihre Adresse in unseren Newsletter-Verteiler aufgenommen. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Lit. a) DSGVO.

Da wir gem. Art. 7 Abs. 1 DSGVO verpflichtet sind, Ihre Einwilligung nachzuweisen, werden außer Ihrer E-Mail-Adresse noch die folgenden automatisch Daten erhoben: Datum, Uhrzeit sowie die hierbei von Ihnen genutzte IP-Adresse.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den “Austragen”-Link im Newsletter oder eine entsprechende Funktion auf unserer Webseite. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden nach Ihrem Widerruf gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen aufgrund von Kontaktanfragen) bleiben hiervon unberührt.

Der Versand unsers Newsletters erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand der Newsletter in unserem Auftrag. Eine Auswertung über das Nutzungsverhaltens durch den Verantwortlichen erfolgt nicht. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. (Quelle)

f) Social Media Buttons – facebook u. twitter

Wenn der Nutzer unsere Seiten aufrufen, werden keine Daten an Social Media Dienste, wie etwa Facebook oder Twitter übermittelt. Der Nutzer hat dennoch die Möglichkeit unsere Seite mit einem Klick auf Facebook oder Twitter zu teilen.  Wir nutzen hierzu das  Plugin “Shariff Wrapper”.  Mittels Shariff wird die Verbindung zu der Social Media Plattform über einen Link aufgebaut. Betätigt man diesen, wird der Social Media Dienst in einem neuen Fenster aufgerufen, in dem der Nutzer dann (gegebenenfalls nach Anmeldung) teilen oder liken kann.

Das bedeutet, dass – erst wenn der Nutzer die entsprechende Schaltfläche anklickt- eine Datenübertragung an den Betreiber des jeweiligen Social Media Dienstes erfolgt. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, dem Nutzer seine Meinungsfreiheit zu erhalten und unsere Beiträge besser (mit-)teilbar zu machen. Mehr Informationen zum Shariff-Projekt finden Sie hier.

g) Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Die folgenden Cookies werden gesetzt:

Cookie-Name Funktion Laufzeit
cookie_notice_accepted desaturated highcontrast _pk_ses.1.31ab
Opt-Out-Cookie Webseite wird ohne Farben dargestellt Extremer Kontrast Matomo – Analyse des Surf-Verhaltens
30 Tage (1 Monat ) 7 Tage (1. Woche ) 7 Tage (1. Woche ) 30 Minuten

Einige Funktionen unserer Webseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die von technisch notwendigen Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies ‚Matomo‘ erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können Sie selbst jederzeit manuell löschen oder selbst entsprechende Einstellungen zum automatischen Löschen von Cookies in Ihrem Internet-Browser machen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert/gelöscht, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

h) Webseiten-Sicherheit – Google reCAPTCHA

Um für ausreichend Datensicherheit zu sorgen, verwenden wir auf den Seiten unseres Internet-Auftritts, in denen der Nutzer personenbezogene Daten eingegeben kann, den Service reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. Dies dient vor allem zur Unterscheidung, ob die Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung. Der Service inkludiert den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Hierfür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen von Google Inc. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google Inc. finden Sie unter.

i) Webseiten-Analyse

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website verwenden wir das Webanalysetool „Matomo“ (ehemals Piwik).  Wir können mit diesem Tool feststellen, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Nutzungsprofile werden auf Grundlage anonymer Nutzungsdaten (Hashwert des Betriebssystems, des Browsers, der Browser-Plugins, der anonymisierten IP-Adresse und der Browsersprache) ermittelt. Obwohl nur anonyme Daten verarbeiten werden, bieten wir dem Nutzer die Möglichkeit, dem Einsatz von Matomo zu widersprechen.  Wenn der Nutzer den Widerspruch erklärt, wird ein Cookie (piwik_ignore) auf seinem Endgerät abgelegt. Der Cookie kann  über Ihre Browsereinstellungen jederzeit wieder gelöscht werden. Sollte der Nutzer seine Cookies löschen, muss der Nutzer seinen Widerspruch erneut erklären, wenn Matomo nicht genutzt werden darf.

Wir haben Matomo auf einem deutschen Server installiert und die Daten werden nur auf einem deutschen Server verarbeitet (siehe im Kapitel ‚Hosting‘).

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Dies ist nach 365 Tagen der Fall.

j) YouTube

Es werden  erst Informationen über den Nutzer an youtube übermittelt, wenn dieser sich ein Video ansieht.

Wir weisen darauf hin, dass die YouTube-Videos im „erweiterten Datenschutzmodus“ in unsere Webseite eingebunden sind. Der Aufruf der Webseite kann zu  einer Verbindungsaufnahme mit YouTube und dem DoubleClick-Netzwerk führt. Wir haben keinen Einfluss auf die dann ggf. stattfindenden Datenverarbeitungen.

k) Google Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die auf unserer Webseite verwendeten Schriften wurden auf einen deutschen Server (siehe Kapitel ‚Hosting‘) übertragen und werden von dort aus genutzt. Somit erfolgt keine Datenübermittlung an google, wenn die Schriftarten genutzt werden.

V. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Personenbezogene Daten, die Sie uns zu Ihrer Person mitteilen, werden nur von uns oder von Dienstleistern, die in unserem weisungsgebundenen Auftrag tätig sind, verarbeitet.

VI. Ihre Rechte

Als Nutzer unseres Internet-Angebots haben Sie nach der DSGVO verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18, 21 DSGVO ergeben:

  1. Recht auf Auskunft
    Sie können Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.
  2. Recht auf Berichtigung
    Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.
  3. Recht auf Löschung
    Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn, dass gesetzliche Aufbewahrungsfristen oder berichtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. f) DSGVO des Verantwortlichen dem entgegenstehen.
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.
  5. Recht auf Widerspruch
    Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen.
  6. Recht auf Beschwerde
    Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an den Hessischen Datenschutzbeauftragten in Wiesbaden wenden https://datenschutz.hessen.de.

VII: Minderjährigenschutz

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.