Lesezeit 12 Minuten

Lotta und Klicks – ein Bilderbuch für mehr Digitalkompetenz

Wir haben ein Kinderbuch geschrieben und im Buchhandel publiziert. Seid ihr nicht ein Präventionsprojekt? Wofür braucht ihr ein Bilderbuch? Ein Bilderbuch als Präventionswerkzeug? Nicht, Euer Ernst? …

… So oder so ähnlich klang  das ein oder andere Echo, als bei uns im Projekt die Idee geboren wurde, ein eigenes Bilderbuch für Kinder zu schreiben. Nicht irgendein Buch, sondern eine tolle Erzählung, bei der sich Kinder und Vorlesenden aktiv und kreativ mit Digitalkompetenzen und Digitalen Medien für Kinder auseinandersetzen sollen. Das Ganze sollte nicht als schwere pädagogische Präventionslektüre daherkommen, sondern eine spannende Abenteuergeschichte sein, die Freude bereitet. Nun halten wir mit Lotta und Klicks ein ganz besonderes Bilderbuch in den Händen.

Die bildhaften Darstellungen für Kinderbücher sind natürlich besonders wichtig. Wir freuen uns sehr, dass unsere Illustratorin Stefanie Messing so wundervolle Bilder für diese Geschichte erstellt hat.

Präventionsarbeit soll die Zielgruppe erreichen. Wir möchten liquide mit unseren Inhalten zu den Menschen gelangen. Das sind bei uns nunmal Kinder in der Familie und in der Kita.

Cover Lotta Und Klicks 978 3 7891 1351 2 3d

DigiKids steht dafür, dass wir – auch mal um die Ecke gedacht – Kinder erreichen wollen, die sich in einer Lebensphase befinden, in der gesundheitsförderliche Erlebens- und Verhaltensweisen entscheidend beeinflusst und prägend begleiten werden können. Wir glauben daran, dass wir Kinder in einem digitalen Klimawandel brauchen, die selbstwirksam und selbstregulativ mit sich und ihren Medienimpulsen aufwachsen lernen.

Es gibt keine analoge und die digitale Welt – für uns und unsere Kinder gibt es eine Lebensrealität und die beinhaltet beides.

Lotta schaut auf das Smartphone. Klicks macht Kunststücke.

Digitale Medien gehören zu der Lebensrealität unserer Kinder. Heranwachsende kommen heutzutage ganz selbstverständlich direkt oder indirekt mit ihnen in Kontakt. Das Tablet von Papa, Mamas Smartphone oder das Online-Game vom großen Bruder. All das sind digitale Medieneinflüsse für Kinder, die bei ihnen ein bestimmtes Klima erzeugen, in dem sie aufwachsen.

Damit wir Digitalkompetenz und Medienresillienz frühzeitig und zielgerichtet fördern und begleiten können,  braucht es bedarfsorientierte, zielgruppen-adäquate und passgenaue Präventionsansätze. Dabei sollen die Zielgruppe der Kinder erreicht und ihre Lebenswelt, inklusive der wichtigen Bezugspersonen und Rollenvorbilder, miteinbezogen werden.

Gerätekompetenz ist nicht gleich Medienkompetenz.

Mehr als den Umgang mit den jeweiligen mobilen Endgeräten geht es vor allem darum, Inhalte intellektuell und emotional zu verarbeiten und Informationen kritisch zu hinterfragen.

Das alles hört natürlich nicht bei den Kindern auf. Für uns Erwachsenen gelten  die gleichen Regeln und Herausforderungen.

Lotta spielt mit Kindern im Kindergarten.

Wie kann ich das Buch in der Kita einsetzen?

Das Kinderbuch Lotta und Klicks eignet sich wunderbar für den Einsatz in der Kita. Warum? Neben einer kindgerechten und pädagogisch hochwertigen Aufbereitung des Themenfeldes „Digitale Medien bei Kindern in der frühen Kindheit“, sind die Doppelseiten so konzipiert, dass sie als Gesprächsimpuls z.B. in einem Morgenkreis oder einer Kinderkonferenz in der Kita einfach eingesetzt werden können. Die Illustrationen laden, abseits der textlichen Geschichten, dazu ein, mit Kindern über Digitale Medien in den Austausch zu kommen.

Fragen, die wir uns bei diesem Austausch gut vorstellen können…

  1. Mit dem Smartphone kann mal viel mehr machen, als einfach nur zu telefonieren. Was weißt Du denn schon, was man mit einem Smartphone noch alles so machen kann?
  2. Wie ist das bei Dir zu Hause, wann hast Du ein Smartphone oder ein Tablet in den Händen?
  3. Was machst Du mit dem Smartphone oder dem Tablet?
  4. Lotta überlegt am Ende, was sie lieber machen möchte: Mit dem Hund Klicks spielen oder mit Papas Smartphone? Für was würdest Du dich entscheiden?

Sicherlich gibt es noch mehr Frageimpulse. Wir freuen uns sehr, wenn Du uns deine Ideen dazu verrätst. Melde dich einfach hier.

Aktuell arbeiten wir an einem interaktiven Vorleseformat – extra für Kitas und Kindergärten. Lotta und Klicks eignet sich auch wunderbar als Einführung in eine Themenwoche o.ä., wenn es z.B. um den Umgang mit Medien geht.

Kinderbuch wird in der Kita vorgelesen.

Digital in der Kita ist nicht unbedingt eine Frage der Technik. Vielmehr ist es eine Frage der Haltung.

Wie kann ich das Buch zu Hause einsetzen?

Aus unserer Sicht: Wenn ihr, als Eltern, euren Kindern etwas in Zeiten der digitalisierten Gesellschaft mit auf den Weg geben möchtet, dann lest ihnen vor. Ganze 32% der Eltern tut dies in Deutschland zu wenig (Vorlesestudie 2019). Das kann verschiedene Gründe haben, die wir hier gar nicht bewerten möchten. Wir sagen nur: Versucht euren Kindern so viel es geht vorzulesen. Dabei ist das Format eigentlich gar nicht so wichtig. Auch ein Wimmelbuch kann zum Vorlesen genutzt werden.

Warum Vorlesen so wichtig ist?

  • Vorlesen ist die Grundlage für eine gute Lesekompetenz
  • Konzentrationsfähigkeit wird gestärkt
  • Kreativität wird gefördert
  • Kognitive Fähigkeiten werden weiterentwickelt
  • Soziale und emotionale Kompetenzen werden ausgeprägt

Vorlesen ist gemeinsame und entschleunigte Qualtitätszeit.

Gleichzeitig helfen Geschichten und Bilder sich mit verschiedenen Themen auseinanderzusetzen. Kinder erhalten auf diese Weise Zugang zu Fragestellungen und  Austausch über Themen, mit denen sie sich so nicht direkt beschäftigen würden.

Lotta ruft Papa.

Vor diesem Hintergrund war es uns wichtig ein Kinderbilderbuch mit einem hochrelevanten pädagogischen Inhalt zu erarbeiten. Viele klassische Präventionsmittel (Flyer, Postkarten, …) schließen Kleinkinder explizit aus, weil diese nicht lesen können. Auch für Eltern gibt es eine Fülle an Ratgebern und Broschüren. Der Umfang und die Form der Aufbereitung sind jedoch für viele Familien nicht alltagsgerecht. Genau in dieser Lücke sehen wir unser Kinderbuch Lotta und Klicks. Ich kann auf der einen Seite meinem Kind vorlesen und komme, auf der anderen Seite, dabei spielerisch und freudvoll in den Austausch über Digitale Medien und deren Relevanz im Familienleben. Innerhalb dieses Buches haben wir auch kleine Anspielungen für die elterliche Selbstreflexion des digitalen Medienumgangs eingebaut, denn digitalkompetente Kinder brauchen erstmal digitalkompetente Eltern.

Über das Buch

Montagmorgen bei Lottas Familie: Alle trödeln herum, Papa muss dringend noch E-Mails beantworten – und drückt Lotta und ihrem kleinen Bruder Lukas so lange das Smartphone in die Hand. Nicht mal Familienhund Klicks kann die beiden ablenken, so vertieft sind sie in die digitale Welt. Über Homeoffice und Smartphone-Beschäftigung vergessen alle die Zeit. Nur Klicks nicht. Als sie dann doch noch, kurz vor knapp, in die Kita fahren, passiert es: Klicks geht verloren! Wie finden sie den Hund nun wieder? Lotta ist untröstlich. Kann da eine App auf Papas Handy helfen oder braucht es dafür etwas anderes?

Diese Geschichte ist ein Mutmacher für Fantasie und erzählt von Lotta, die mit einem Lachen lernt, über den Bildschirmrand von Papas Smartphone hinauszublicken.

Infos zum Buch

Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1351-2
Erscheinungstermin: 23.09.2019
Seiten: 28
Verlag: Verlag Friedrich Oetinger

Lotta Und Klicks Seite 12

DAs Kinderbuch zum Mitmachen

Uns war es wichtig, dass wir Ebenen in dieses Bilderbuch einbauen, die den (Vor)Lesenden die Möglichkeit geben, sich mit den medienpädagogischen Fragestellungen altersentsprechend und spielerisch auseinanderzusetzen. Darüber hinaus nehmen sie direkt an der Geschichte teil. Wir wollen Kinder die sich aus der Rolle der Konsumenten lösen und sich aktiv und kreativ mit Medien befassen. Bei Lotta und Klicks gibt es Mitmachen-Spiele, das Buch darf gedreht und gewendet werden – kurzum ein Kinderbuch zum Mitmachen.

Lotta Und Klicks Seite 13

Kinder wollen einen Impact auf Ihre Umwelt haben. Das gilt analog wie digital.

Lotta überlegt, ob sie das Smartphone nutzen möchte.

Lotta und Klicks gibts im Buchhandel und bei DigiKids

Wir möchten mit diesem Buch Menschen direkt erreichen. Nicht nur diese, die unser Projekt DigiKids bereits kennen. Aus diesem Grund halten wir es für einen richtigen und wichtigen Schritt das Buch auch im Buchhandel und in Online Book Stores platziert zu wissen.

4bab0066 63dc 45bf B923 996ea8e02d5a

Dieser Umstand brachte uns z.B. auf die Frankfurter Buchmesse 2019. Dort hatten wir die Möglichkeit das Bilderbuch und seine pädagogischen Inhalte einer ganz neuen Zielgruppe näherzubringen.

Teilnehmer:innen an unserem DigiKids Programm erhalten zudem die Möglichkeit das Kinderbuch im Rahmen einer Weiterbildung kostenfrei zu erhalten.

Lotta rennt aus der Tür.

Du möchtest mehr über Lotta und Klicks erfahren und einmal durch das Buch blättern? … hier entlang.

Hör auch in unseren Podcast rein. Dort gibt es weitere Infos rund um Unser Bilderbuch.

Deine Meinung interessiert uns. Uns würdest es viel bedeuten, wenn Du uns mit der Beantwortung unseres Feedbackfragebogens unterstützen könntest. Danke.